Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Mollisia

Mollisia-alcalireagens-160801-00xsJJ


Gelbreagierendes Brombeer-Weichbecherchen
Gelbreagierendes Brombeer-Weichbecherchen Mollisia-alcalireagens-(Gremmen-clavata-descr)-01+JJ Mollisia-alcalireagens-(Svrcek-descr)-01+J Mollisia-alcalireagens-160801-01xsJJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-01JJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-02JJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-03JJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-04JJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-05JJ Mollisia-alcalireagens-160801-MCol-06JJ


Mollisia alcalireagens Svrcek 1986
Gelbreagierendes Brombeer-Weichbecherchen

Funddaten:
01.08.2016, Deutschland, Thüringen, Landkreis Sonneberg, Gefell, Gefell Richtung “Biene“ links, dünne tote Ranken von Waldbrombeeren (Rubus fruticosi agg.), leg. & det. Ingo Wagner.

Bemerkung:
Eine der zu klärenden Fragen ist, ob es sich bei der ebenfalls brombeerbewohnenden Mollisia clavata mit  fast identischen Mikromerkmalen tatsächlich um eine eigenständige Art handelt.
Sie ist makroskopisch in der Auffassung on “in vivo veritas“ am Rand fransiger.
Möglich wäre allerdings, dass es sich bei der von Gremmen so dunkel beschriebenen Art eher um Pyrenopeziza handelt.

Mollisia lanceolata wäre das nächste ähnliche Thema. Wie man an den Mikrobildern der Paraphysen sieht, neigt Mollisia alcalireagens vital etwas dazu, schmallanzettliche Paraphysen zu bilden. Man vergleiche auch revincta-Funde an Rubus!





<< vorheriges 15 von 191 nächstes >>
Return

Copyright Ingo Wagner