Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Eriopezia

Eriopezia-caesia-150219-WS-00(WS)+Sig-JJ


Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen
Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen Eriopezia-caesia-150219-WS-01xsJJ Eriopezia-caesia-150219-WS-02xsJJ Eriopezia-caesia-150219-WS-03xsJJ Eriopezia-caesia-150219-WS-04xsJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-01JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-02JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-03JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-04JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-05JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-06JJ Eriopezia-caesia-150219-WS-MCol-07JJ


Eriopezia caesia (Pers.) Rehm 1892
Trichopeziza caesia (Pers.) Boud. 1907
Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen

Funddaten außerregional:
19.02.2015, Deutschland, Hessen, Wetzlar, “Parkplatz Lauftreff Kirschenwäldchen“ bei Wetzlar (MTB 5417/3), 330 ü.NN, auf der Unterseite eines liegenden abgebrochenen Eichenastes (Quercus), recht ausgedehnt auf der Bruchfläche, kein direkter Bodenkontakt, leg. Wolfgang Schößler, det. W. Schößler/ I. Wagner.

Bemerkung:
Das genaue Ansprechen der Elemente “von wo genau stammt dies oder jenes“ ist bei dem Becherchen schon ein  kleines Problem, besonders bezüglich der haarigen Elemente.

Faszinierend und neu für mich ist die Bildung der Konidiensporen und das KOH-Verhalten des Ectal-Excipulums.


1 von 1
Return

Copyright Ingo Wagner