Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Hymenoscyphus (Cudoniella-Gruppe)

Hymenoscyphus-imberbis-(Sp-schmal)-120609-BM-01xs-U1


Bärtiges Submers-Stielbecherchen
Bärtiges Submers-Stielbecherchen Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-02xs-U1 Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-03xs-U1 Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-04xs-U1 Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-U1-MCol-01 Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-U1-MCol-02 Hymenoscyphus-imberbis-cf-120609-BM-U1-MCol-03


Hymenoscyphus imberbis (Bull) Dennis 1964 (Sp-schmal)
Bärtigess Submers-Stielbecherchen


Funddaten außerregional:
09.06.12, Thüringen, Rhön, Wartburgkreis, Bernshausen (Nähe Urnshausen), “Schönsee“ (MTB 5227/31), an Erlenast an Gewässerrand, leg. Bernd Mühler.

Bemerkung:
Gezeigter Fund kann durchaus auch eine Spielart vom ganz normalen H. imberbis sein.
Ähnlich sind auch “Pezizella“ amyloideoexcipulata Svrcek 1982 mit negativer Porusreaktion oder Hymenoscyphus rufescens, ebenfalls ein sitzender, wahrscheinlich an Nadelholz und ohne Haken. Gemeinsam mit Hymenoscyhus kathiae dürften alle genannten Arten ein Merkmal gemeinsam haben, nämlich eine (grün-)blaue Reaktion der Basisrindenzellen des Bechers mit Lugol.

Die gezeigten Aufnahmen bestehen aus zwei Untersuchungen, einmal kurz nach Auffinden der ockerfarbenen Apos und ein zweites Mal an nach 1 Woche nachgewachsenen weißen Bechern. Gekennzeichnet durch U1 und U2 im Dateinamen.

Ergänzung Mai 2013:
Die Art ist auf der veritas-DVD vorerst unter Hymenoscyphus cf. amyloideoexcipulatus abgelegt


 


<< vorheriges 8 von 19 nächstes >>
Return

Copyright Ingo Wagner