Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Lachnum

Lachnum-pudicellum-240512-iw260-01xs


Lachnum-pudicellum-240512-iw260-01xs
Lachnum-pudicellum-240512-iw260-01xs Lachnum-pudicellum-240512-iw260-00 Lachnum-pudicellum-240512-iw260-02J Lachnum-pudicellum-240512-iw260-03xsrJ Lachnum-pudicellum-240512-iw260-Befall Lachnum-pudicellum-240512-iw260-MCOL-01JJ Lachnum-pudicellum-240512-iw260-MCOL-02JJ


Lachnum pudicellum (Quel.) J. Schröt. 1908
Dasyscyphus tenuissimus (Quel.) Dennis 1963
Lachnum tenuissimum
(Quel.) Korf & W. Y. Zhuang 1985
Wenigrötendes Süßgräser-Weißhaarbecherchen

Funddaten:
12.05.2024, Deutschland, Thüringen, Landkreis Sonneberg, zwischen Mupperg und Horb, “Horber Sack“, (MTB 5732/221 bei 50° 17' 22,33'' N, 11° 8' 34,79'' E = DEZ: 50,28954 N, 11,143 E), 323 m ü. NN, an eingewachsenen alten Halmen von Rohrglanzgras (Phalaris arundinacea), leg. & det. Ingo Wagner.

Bemerkung:
Dass überreife Sporen von Lachnum pudicellum sich bei Überreife in der Form dahingehend verändern, dass die Sporen einseitig zuspitzen und anderseitig „Kopf und Hals“ bekommen, scheint völlig normal zu sein.
 


<< vorheriges 39 von 64 nächstes >>
Return

Copyright Ingo Wagner