Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Mollisia

Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-01xsmJJ


Olivgraues Holz-Weichbecherchen
Olivgraues Holz-Weichbecherchen Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-00xsJJ Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-02xsJJ Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-MCol-01JJ Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-MCol-02JJ Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-MCol-03JJ Mollisia-olivaceocinerea-(oblonga)-210224-RaFlo-IW096-TUF134372-MCol-04JJ


Mollisia oblonga (C.J.K. Wang & B. Sutton) Ingo Wagner, Florian Prell & Baral 2020
teilweise Mollisia olivaceocinerea Svrček 1989
Mollisia olivaceocinerea (oblonga) ss. “in vivo veritas” Baral Stand 2016
Phialocephala oblonga (C.J.K. Wang & B. Sutton) J.B. Tanney, Seifert & B. Douglas, comb. nov. 2016
Olivgraues Holz-Weichbecherchen

Funddaten:
24.02.2021, Deutschland, Niedersachsen, Kreis Osnabrück, Osnabrück, Auwald in der Nähe des Hafens, (MTB 3614/333 bei 52° 18' 17,22'' N, 8° 1' 2,33'' E), 66 m ü. NN, 20 cm starker Ast von Salweide (Salix caprea), locker liegend mit nur teilweisem Bodenkontakt, Apos an unberindeten Bereichen über dem Boden, leg. Ralf Florian, det. Ingo Wagner.

Bemerkung 1 vom Februar 2021:
Mikroskopisch am ähnlichsten ist Mollisia olivaceocinerea (oblonga) wegen der Sporenlängenmaße auch über 10 und wegen des deutlichen tropfigen Sporeninhalts.
Etwas fremd erscheint mir die frühe Erscheinungszeit im Februar, die dunkelgrau zu fast weiß ausblassende, teilweise wolkige Färbung der Apothezien und Ascuslängen deutlich über 60µm.
Handelt es sich vielleicht um eine weitere Art aus dem Komplex Mollisia olivaceocinerea neben oblonga, mallochii, nodosa?

Bemerkung 2 vom Juni 2022:
Sequenz ergab: ist Mollisia oblonga.
 


<< vorheriges 181 von 267 nächstes >>
Return

Copyright Ingo Wagner