Kleiner Pilz-Datenspeicher mit Schwerpunkt "Helotiale Becherlinge"
ASCO-SONNEBERG - Pyrenopeziza

Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-01xsmJJ


Goldruten-Pyrenopeziza
Goldruten-Pyrenopeziza Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-02xsmJJ Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-MCol-01JJ Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-MCol-02JJ Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-MCol-03JJ Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-210622-KMüller-IW120-TUF134553-tree


Pyrenopeziza-spec. (dark-medulla) nom. prov. I. Wagner
Dunkelfleischige Kräuter-Pyrenopeziza
Goldruten-Pyrenopeziza

Funddaten:
22.06.2021, Deutschland, NRW, Duisburg, “Uettelsheimer See“ (MTB 4506/131 bei 51° 28' 12,61'' N, 6° 40' 32,1'' E), 32 m ü. NN, an liegenden vorjährigen Halmen von Goldrute (Solidago), leg. Krimhilde Müller, det. Ingo Wagner.

Bemerkung:
An Solidago gibt es ein wirkliches Weichbecherchen Mollisia solidaginis Karst. mit lichtbrechenden Vakuolen und Sporen um 11-15 lang mit dünnen, um 2,2 µm breiten, spindeligen Sporen, die allerdings laut Originalbeschreibung mit 12-15 x 2,5-3 angegeben sind.
Diese Art wurde von J. Schröt. nach Pyrenopeziza umkombiniert.
Möglicherweise werden deswegen beide Arten, also eine Pyrenopeziza und eine Mollisia an Solidago bis heute miteinander vermischt.
Die hier besprochene Pyrenopeziza an Solidago hat für gewöhnlich Sporen unter 10 µm lang in 8-sporigen Asci. Allerdings bildet sie in gestörten(?) Asci manchmal auch weniger Sporen aus, die dann länger, bis ca. 12 µm sind. Siehe hierzu “Pyrenopeziza-spec-(dark-medulla)-181230-TR-IW053-TU134304“.

 


<< vorheriges 66 von 81 nächstes >>
Return

Copyright Ingo Wagner